Kurzporträt Dr. phil. Rainer Gerke

Seit 1988 entwickelt und erprobt Rainer Gerke handlungsorientierte Lernsituationen.

Hierbei interessiert ihn vor allem die Lernwirksamkeit von unterrichtlichen Aktivitäten und praktischer Ausbildung. Seine Promotion schrieb er bei Professor Manfred Eckert an der Universität Erfurt zu Fragen der Umsetzung und Evaluation handlungsorientierten Lernens.

Nach der Lehrausbildung zum Straßenbauer studierte Rainer Gerke an der Technischen Universität in Dresden Berufspädagogik mit dem Schwerpunkt Bautechnik. Seine Expertise entsteht aus dem eigenen Unterricht am Berufsbildungszentrum Weimar. Gleichzeitig beschäftigt er sich vielfältig mit dem berufspädagogischen Spektrum. In der Forschergruppe um Manfred Eckert geht er der Frage nach inwieweit menschliches Handeln begründbar ist.

Internationales Netzwerk für Berufsbildungsexperten

Rainer Gerke engagiert sich sehr aktiv für gute berufliche Praxis und gute unterrichtliche Theorie. Er gehört zu einem internationalen Netzwerk für Berufsbildungsexperten. Sein Arbeitsgebiet erstreckt sich dabei auf die Professionalität von Unterricht, die Gestaltung von Lernarrangements und Methodenvielfalt.

Als Fachberater ist er Ansprechpartner für Lehrkräfte, Schulen, Unternehmen, Verbände und Kammern zu Unterrichts- und Erziehungsfragen. Unter anderem ist er auch Prüfer der Handwerkskammer Erfurt und der Industrie- und Handelskammer Erfurt. Er ist Lehrbeauftragter an der Bauhaus-Universität Weimar.

Seine Aufgaben sieht er in den Schwerpunkten:

  • Unterricht zu einem handlungsreflexiven Erfahrungsraum entwickeln
  • Bildungsinstitutionen in Fragen des Lernfeldunterrichtes (Curricula, Lehrwerkeinsatz, Bildungsplanung,…) beraten
  • Lehrerfortbildungsveranstaltungen für Multiplikatoren und Lehrkräfte beruflicher Aus- und Fortbildung planen und selbst durchführen
  • Unterrichtsmaterial recherchieren, begutachten und erproben
  • auf Anforderung Schulbesuche durchführen und konkrete Lernsituationen für Modellunterricht evaluieren.

Seine Kernkompetenzen als Berufsschullehrer und Dozent:

Unterrichtstätigkeit bei

  • Beruflichen Klassen in verschiedenen Fächern und Schulformen
  • Studenten dualer Studiengänge
  • Meisterschülern in den Teilen 1 – 4 im Bauhandwerk
  • Studenten der Betriebswirtschaft in verschiedenen Fächern
  • Fachschülern zum Techniker im Fach Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Führungskräften- und Personalmanagern (zum Teil als Telecoaching)

Prüfende Tätigkeit bei

  • Facharbeiterprüfungsausschüssen der IHK und HWK Erfurt
  • Landesprüfungsausschüssen für Handwerksmeister der HWK Erfurt
  • Fortbildungsprüfungskommissionen der HWK Erfurt
  • Staatsprüfungen des Landes Thüringen

Mitarbeitende und kooperierende Tätigkeit bei

  • Lehrplankommission/Arbeitsgruppe Bautechnik Thillm
  • Lernortkooperation Mittelthüringen
  • Zentrale Arbeitsgruppe „Umweltgerechte Ausbildung“
  • Netzwerk „Multimediale Ausbildung in der Bauwirtschaft“
  • Internationales Netzwerk für Berufsbildungsexperten
  • Darüber hinaus Mitarbeit in diversen Projekten